Hilfsnavigation
Volltextsuche
Seiteninhalt

Infos für Lehrer

FLASHLIGHTS

  • Am 6.10 in Neustrelitz und am 18.10.16 in Stavenhagen waren die BO-Lehrer unserer Schulen eingeladen zu einer Veranstaltung mit Frau Brandt vom IQMV zum Thema "Wie soll BO an unseren Schulen aussehen?" 

  • Der letzte Berufskundetag im vergangenen Schuljahr fand am 24.05.16 im Schlosshotel Fleesensee statt - vorgestellt wurden die Berufsbilder "Restaurantfachfrau/-mann", "Hotelfachfrau/-mann" sowie "Köchin/Koch". Wir wären gern direkt als Gäste dort geblieben und haben viel über die notwendige Logistik erfahren, die das Wohlfühlen des Gastes sichert - und dass man in dieser Branche unbedingt ein Teamplayer sein muss.

  • nordjob Neubrandenburg 29./30. März 2017 Stadthalle Neubrandenburg - jetzt als Fortbildung durch das IQ MV anerkannt!
    Die Fachmesse für Ausbildung+Studium ermöglicht den LehrerInnen in diesem Jahr den direkten Dialog mit Ausstellern (Unternehmen, Hochschulen, Beratungsinstitutionen). Dabei entscheiden sich die Lehrkräfte im Voraus der Messe für 4 Gesprächspartner. Die Gesprächswünsche werden in verbindlichen Terminen á 20 Minuten fixiert. Das Ziel der Gespräche ist, dass sich die Lehrkräfte direkt bei den Unternehmen über die verschiedenen Berufsbilder informieren können. Darüber hinaus können aus den Gesprächen auch Kontakte hervorgehen für beispielsweise weitere Projekte, Kooperationen oder Betriebsbesichtigungen. Sie erhalten 2 Wochen vor der Messe eine persönliche Einladung. 

  • Der Berufskundetag in Verantwortung der Handwerkskammer fand am 24. und 25.02.16 in den Bildungsstätten der Handwerkskammer in Neubrandenburg bzw. in Neustrelitz statt.
  • Berufskundetag bei SPITZKE in Möllenhagen - wir haben bei einer ausführlichen Betriebsbesichtigung und einer sehr lebhaften Vorstellung durch Azubis die Ausbildungsmöglichkeiten SPITZKE kennen gelernt.  (siehe auch Veranstaltungen)- unbedingt vormerken und schnell beim IQMV anmelden - es gibt nur 12 Plätze jeweils!

Schülerpraktikum - in und außerhalb der Schulzeit

Azubi-Vergütungen in Deutschland und Ausbildungsförderungen

Seit über 35 Jahren beobachtet und analysiert das Bundesinstitut für Berufsbildung die Entwicklung der tariflichen Ausbildungsvergütungen. Hierzu wurde eine "Datenbank Ausbildungsvergütungen" aufgebaut, die es ermöglicht, die durchschnittlichen Vergütungen für nahezu alle quantitativ bedeutenden Ausbildungsberufe jährlich auf aktuellem Stand (Stichtag: 1. Oktober) zu ermitteln >> Azubi-Vergütung

Gesetzliche Grundlagen, Fallbeispiele und Rechner für Schüler-BaföG und Berufsausbildungsbeihilfe

Berufsbilder und Studienführer

Das ABC der Ausbildungsberufe >> Berufe von A - Z

Studieren ja, aber was und wo?

Im Hochschulkompass erhalten Sie Informationen über die aktuell angebotenen Studiengänge an deutschen Hochschulen. Die Auskünfte zu den einzelnen Studienangeboten sind tagesaktuell und werden von den Hochschulen selbst eingetragen und gepflegt. Sie erhalten somit Informationen aus erster Hand! Wenn Sie wissen wollen, welche Studiengänge man überhaupt studieren kann, dann können Sie sich mit der Studiengangliste einen Überblick über das riesige Angebot an deutschen Hochschulen machen. Dort sind alle Studiengänge von A (wie Anglistik) bis Z (wie Zoologie) alphabetisch sortiert aufgelistet.

Berufsorientierungsmaßnahmen für / an Schulen

Zur Umsetzung der Richtlinie zur Berufsorientierung an allgemein bildenden und beruflichen Schulen in MV hat jede Schule in unserem Landkreis ihr ganz spezielles Netz mit Partnern und Vernastaltern/Anbietern aufgebaut. Vielleicht mögen Sie trotzdem in unserem BO-Katalog stöbern?

Die RD Nord und das Land MV haben für die neue ESF-Förderperiode 5 Module für zusätzliche BO-Maßnahmen an Schulen in MV entwickelt. 

Zum Bestellverfahren 2016 gab es am 28.12.15 folgende Infos: 

Modul A: Learn about skills - der Berufswahlparcours; Modul B: Face the chance – neue Wege durch Praktika, Modul C: Betriebscasting – wähle Deine Zukunft
Modul D: Fit for next step – die Zukunftswerkstatt


Die neue Bestellrunde BOM-ESF Module A-D für das Schuljahr 2016/2017 ist eingeläutet. In der rechten Randspalte finden Sie eine ausführliche Beschreibung der Module A - D (zur inhaltlichen Orientierung) sowie den Anmeldebogen. Bei Interesse bitten wir Sie, je Klasse und Modul einen Anmeldebogen zu verwenden.

Hinweise:
Die Durchführung des Moduls A war in 2016 an zwei Standorten präsent: zuerst 3 Tage in Waren/Müritz in der Beruflichen Schule MÜR und danach eine Woche in Neubrandenburg in der Stadthalle. 
Die Bestellung der Module B - D bezieht sich auf einen Durchführungszeitraum je Schulhalbjahr. Das enge zeitliche Fenster, die Angebote innerhalb von 3 Monaten zu realisieren, ist vom Tisch. Sie haben hier mehr Handlungsspielraum in der Abstimmung mit dem Bildungsträger im Schulhalbjahr.
Die Umsetzung der Angebote erfolgt im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel. Sofern die Nachfrage das vorhandene Mittelvolumen übersteigt, orientiert sich eine Berücksichtigung Ihrer Anmeldung am Eingangsdatum. Im Durchführungszeitraum 2015/2016 konnten alle Anmeldungen realisiert werden, die im Bestellzeitraum eingereicht wurden.